Ausbildung zum Tischtennis-Trainer

Tischtennis-Trainer-Ausbildung
Tischtennis-Trainer-Ausbildung für Flüchtlinge vom Westdeutschen Tischtennis-Verband - Foto: © pixabay.com

 

Gemeinsam mit dem Landessportbund NRW veranstaltet der WTTV eine C-TrainerAusbildung, die im Dezember 2017 beginnt und im Februar 2018 bereits abgeschlossen sein wird. Diese Ausbildung wird aus Mitteln der Staatskanzlei NRW gesondert gefördert und wird deshalb kostengünstig bzw. für Flüchtlinge kostenfrei angeboten.

Teilnehmer:

Mindestens 5 Personen mit Fluchthintergrund (Frauen und Männer mit und  ohne Migrationshintergrund ab 16 Jahren, vorrangig geflüchtete Menschen  mit einer Chance auf Bleibeperspektive (und evtl. mindestens schon ein Jahr  in Deutschland lebend)) oder Flüchtlinge/Asylbewerber mit ausreichenden  Sprachvorkenntnissen (evtl. Nachweis über Sprachzertifikate)  – Etwa 10 Interessenten (Mitglied in einem Verein des WTTV) unabhängig  von o.g. Vorgabe.

Voraussetzungen:

Assistenztrainer-Lizenz des WTTV oder vergleichbare Lizenz anderer DTTBLandesverbände.

Die Assistenztrainer-Lizenz ist ein separater Ausbildungsabschnitt, der ein Wochenende (Samstag und Sonntag) dauert. Für diese Ausbildung werden am 06./07. Januar 2018 dezentral an vier Standorten in NRW Assistenztrainer-Ausbildungen angeboten (für Flüchtlinge/Migranten kostenfrei). Die Anmeldung erfolgt direkt bei der WTTV-Geschäftsstelle.

Termine:

09. Dezember 2017 (Samstag, 09.30 Uhr – 18.00 Uhr, Einführungsveranstaltung)

19. Januar 2018: (Montag, 09.00 Uhr – Freitag, 18.00 Uhr) incl. Übernachtung/Verpflegung (Aufbaukurs)

16. Februar 2018: (Montag, 09.00 Uhr – Freitag, 18.00 Uhr) incl. Übernachtung/Verpflegung (Vertiefungskurs) Die Teilnahme an allen drei Terminen ist verpflichtend.

Muss noch die Assistenztrainer-Lizenz erworben werden, so sind die Ausführungen zu den o. g. Voraussetzungen zu beachten.

Kontakt: Westdeutscher Tischtennis-Verband e.V.
Vorstand für Sportentwicklung
Norbert Weyers
Friedrich-Alfred-Straße 25
47055 Duisburg

Tel.: 0203 6084915
Mail: weyers.norbert@wttv.de

Alle drei Termine finden im Deutschen Tischtenniszentrum in Düsseldorf statt. Auf Antrag können für die erste o. g. Gruppe (Flüchtlinge)  Fahrtkosten übernommen werden.

Kosten:

Flüchtlinge:                      Kostenfrei

Andere Teilnehmer:          340,00 €

(Darin enthalten: Ausbildung, Lehrmaterialien, Unterkunft, Verpflegung, Prüfung)

Ausbildungssprache:

Die Ausbildung wird in Deutsch, bei Bedarf in Englisch durchgeführt. Bei weiterer Notwendigkeit kann u. U. ein Dolmetscher zugezogen werden.

Erste Hilfe-Ausbildung:

Die verpflichtende Erste-Hilfe-Ausbildung wird im Rahmen des Lehrgangs durchgeführt.

Mindestteilnehmerzahl:

Die Ausbildung findet nur statt, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 12 Personen erreicht ist; davon müssen mindestens ein Drittel Flüchtlinge sein. Für die Ausbildung kann unbezahlter Sonderurlaub beantragt werden; die Teilnahme gilt als Absetzungsgrund für  Meisterschaftsspiele.

Anmeldeschluss:

Montag, 27. November 2017

 

Kommentar verfassen