Drei neue Nähmaschinen für den Nähkurs

Drei Nähmaschinen
Sie nahmen die neuen Nähmaschinen gleich in Betrieb: Peter Vermaasen, SKM, Martina Murroni, Ehrenamtlerin, Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen, Sieglinde Staar, SKM, und Dania (stehend von links) sowie Judy und Leen (sitzend an den Maschinen).

 

Martina Murroni, die in Dülken ein Änderungsatelier betreibt, hatte die Idee, Flüchtlingen ehrenamtlich das Nähen beizubringen.

Im SKM, dem Katholischen Verein für soziale Dienste, bekam sie Kontakt mit Sieglinde Staar, die die ehrenamtlichen Aktivitäten im Verein koordiniert. Von der Idee überzeugt, machten sich die Damen auf die Suche nach einem Raum. Der war schnell gefunden. Genäht werden soll im Evangelischen Gemeindehaus in Dülken. Jetzt fehlten nur noch die Nähmaschinen.

Hier half die Volksbank Viersen aus. Mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro konnten drei neue Maschinen angeschafft werden, die jetzt von den ersten Näherinnen in Betrieb genommen wurden.

„Die Menschen möchten beschäftigt werden”, sagt Peter Vermaasen, 1. Vorsitzender des SKM. „Ein solches Angebot wird sehr gerne als sinnvolle Tätigkeit im Alltag der Flüchtlinge angenommen.”

Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen, ergänzt: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ein solches Angebot bei den Menschen gut ankommt. Es fördert nicht nur die Fähigkeiten beim Nähen, sondern ist vielmehr auch ein Ort des Treffens, des Austauschs, des Miteinanders. Und das ist unheimlich wichtig.” Cleven weiß wovon er spricht. Er betreut in Niederkrüchten ehrenamtlich männliche Flüchtlinge aus Syrien.

Der erste Kurs findet statt am Samstag, dem 16. April, von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Danach findet der Kurs beginnend mit dem 20. April jeweils alle 14 Tage mittwochs von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr statt.

Kommentar verfassen